.entry-footer .byline{ display:none !important; }

Sturmhauben Test

Sturmhauben im Überblick

Sturmhauben für Wintersport und Outdoor
Sturmhauben für Motorradfahrer
Sturmhauben für Mountainbike und Rennrad
Sturmhauben für Tactical, Jagd, Paintball
Sturmhauben für Wassersportler

Sturmhauben, oft auch Balaclava (Balaklava) genannt werden in vielen Sportarten verwendet und dies weitaus häufiger als dies auf den ersten Blick scheint. Neben Einsätzen bei Spezialeinheiten und Jagd werden vor allem im Motorsport und im Wintersport Sturmhauben getragen. Auch im Outdoorbereich und Bikesport sind Balaclava im Winter ein wichtiges Utensil um die übermäßige Wärmeabgabe über den Kopf zu verhindern. Ihr wesentlicher Vorteil gegenüber Mützen ist der zusätzliche Schutz vor kaltem Wind im Nasen- und Mundbereich sowie am besonders für Verspannungen anfälligen Nacken.

Die richtige Sturmhaube für den eigenen Sport

Möchte man sich eine Sturmhaube oder Balaclava zulegen ist das Angebot zuerst einmal riesig und fast unüberschaubar. Mit der Beantwortung ein paar grundsätzlicher Fragen lässt sich jedoch die perfekte Sturmhaube finden. Sturmhauben werden für diverse Sportarten und Einsatzzwecke angeboten und müssen dementsprechend auch verschiedene Anforderungen erfüllen. Die folgenden Einsatzzwecke lassen sich grob unterscheiden (siehe einzelne Rubriken). Für die wichtigsten Sportarten haben wir die unserer Meinung nach besten Sturmhauben ausgesucht und stellen diese in der jeweiligen Testübersicht mit einem abschließenden Urteil dar.

Sturmhauben für Wintersportler und Outdoor

Sturmhauben für Wintersportler und Outdoor

Diese Sturmhauben sollen vor allem vor den Unbilden des Wetters schützen und übermäßige Wärmeabgabe verhindern, darüber hinaus müssen Nase und Mund vor Eiswind und ggf. Staub geschützt werden. Diese Sturmhauben sind meist etwas dicker gearbeitet und das verwendete Material ist oft Fleece, angerauhte Microfaser oder Merino (Wolle). Der Augenbereich ist oft etwas weiter ausgespart um den Einsatz von Ski und Sonnenbrillen zu ermöglichen. Wasserabweisendes Material ist gelegentlich zu finden, geht aber erfahrungsgemäß etwas zu Lasten des Tragekomforts. Besonders für längere Kälte- und Windexposition empfehlen sich Sturmhauben und Balaclavas mit Windstopper Membran, bei starker Körperlicher Anstrengung ohne (Fahrt)-wind würden wir eher darauf verzichten da es sonst leicht zu warm wird.

Dementsprechend zeigt die Under Armour Coldgear Infrared Hood vor allem Stärke wenn es darum geht möglichst gut gegen kalten Wind abzuschirmen, wie z.B. auf zugigen Skiabfahrten, zudem passt sie dank dünnen Materials hervorragend unter Skihelme. Bei extremer körperlicher Anstrengung ist unserer Meinung nach die X-Bionic Stormcap eine der besten Sturmhauben am Markt, sie ist sehr technisch gearbeitet (verschiedene Materialdicken) und kommt doch ohne Nähte aus. Zudem leitet sie Schweiß hervorragend ab wie dies etwa beim Joggen oder Bergsteigen erforderlich ist. Leider ist sie auch die mit Abstand teuerste Sturmhaube. Die Nordic Balaclava von The Friendly Swede (es gibt auch ein dünneres Modell ohne die Zusatzbezeichnung Nordic) bietet gute Qualität zum fairen Preis, zumal für unter 25 Euro zwei Masken im Lieferumfang sind. Die Haube ist aus Polyester gefertigt, sehr angenehm auf der Haut und trägt wenig auf, daher auch durchaus für den Einsatz unter Helmen geeignet. Die Buff Merino Balaclava ist ein Freizeit und Wohlfühlmodell mit angenehmer Wollwärme. Sie ist für lange Wanderungen ideal und sorgt für gutes Kopfklima. Bei extremer Anstrengung kommt der Schweißtransport der Wolle an seine Grenzen und die Haube nimmt Wasser im Gewebe auf.

 protektoren test  testsiegersmall
Friendly swede sturmhaube test preisvergleich x bionic sturmhaube under armour sturmhaube buff sturmhaube test balaclava test
Hersteller/
Modell
The Friendly Swede
Nordic Balaclava
 X-Bionic
OW Stormcap
Under Armour
Coldgear Infrared Hood
Buff
Merino Balaclava
Preis UVP 23,99 € 65,00 € 29,99 34,50 €
Testergebnis
 Sehr gut
Überragend
Sehr gut
Sehr gut
Tragekomfort  10/10 9/10  9/10  10/10
Passform  9/10 10/10 10/10 9/10
Material Polyester Polyamid / Polypropylen / Elasthan Polyester / Elasthan Merino Wolle
Windschutz 6/10 6/10 9/10 5/10
Windstopper Nein Nein Ja Nein
Pro und Contra +Dünne und angenehme Balaclava
+Kommt im Zweierpack, daher sehr gutes Preis Leistungs Verhältnis
+Gute Verarbeitung und hervorragende Amazon Bewertungen
Wenig winddicht
+Sturmhaube mit toller Qualität und Passform
aufwendig gearbeitet mit durchdachten, dickeren Isolierungen an den wichtigen Stellen (oberer Kopf, Mundbereich)
+Leitet sehr gut den Schweiß ab und hält den Kopf trocken
Trägt unter einen Skihelm relativ dick auf, zum hiken dagegen ok
Deutlich zu teuer für eine Sturmhaube
+Balaclava mit Silber Beschichtung zur besseren Wärmeisolation trotz dünnen Materials
+Einzige Sturmhaube im Test mit guter Winddichtigkeit
+Sehr dünn gearbeitet, daher ideal unter dem Skihelm
Bei extremer Anstrengung (Bergsteigen etc.) ggf. zu warm durch Hitzestau der Windstoppermembran
+Merino Balaclava mit variabler Tragemöglichkeit (Schal, Mundschutz, Sturmhaube)
+ Riecht lange frisch und isoliert gut dank Merino Wolle
+ Angenehm weich und nicht kratzend
Kaum Winddichtigkeit
Kurzfazit Der Preisbrecher. Gute Allround Balaclava zum absolut fairen Preis. Der Mercedes unter den Sturmhauben, sehr gutes Hitzemangement und Schweißtransport. Ideal für lange Hikingtouren im Winter bei körperlicher Anstrengung. Die Hightech Version. Gute Wärmeretention trotz dünnen Materials. Gute Winddichtigkeit prädestiniert sie für Skiabfahrt und eisigen Wind. Der Klassiker von Buff als Merino Version für alle Liebhaber von Naturmaterialien.
Aktuellen Preis checken      

Sturmhauben im Zweiradbereich

Balaclavas für Zweiradfahrer, egal ob motorisiert oder mit Muskelkraft müssen vor allen Dingen den empfindlichen Nackenbereich vor Zugluft schützen. Nichts ist unangenehmer als warm eingepackt eine eisige Zugluftstelle am Hals zu haben von wo aus kalte Luft bis unter die Jacke oder das Trikot vordringt. Als weitere Gemeinsamkeit ist vor allen Dingen die Helmtauglichkeit hervorzuheben, die Sturmhaube sollte einigermaßen glatt und ohne störende Nähte, vor allem im Schläfenbereich verarbeitet sein. Während beim Motorradfahren eine eher dünne Haube reicht kann beim Radfahren im Winter eine Windstoppermembran durchaus sinnvoll sein, zumindest jedoch ein festerer Fleece. Gerade beim Tragen von stürmisch belüfteten Fahrradhelmen im Winter kann es ohne Sturmhaube schon mal kalt auf der Kopfhaut werden.

Sturmhauben für Motorradfahrer

Sturmhauben für Motorradfahrer

Die von uns vorgestellten Motorrad Balaclavas bewegen sich preislich alle im Bereich zwischen 30 und 50 Euro was angesichts der guten Verarbeitung und der qualitativ hochwertigen Materialien durchaus fair gepreist ist. Die Modelle von Rev´it, Dainese und Alpinestars bieten neben der reinen Sturmhaubenfunktion zudem noch eine durchdachte Windabdeckung für den Nacken. Lediglich die Cordoba Evo von IXS fällt hier etwas kürzer aus da sie auf den bis zur Brust heruntergehenden Latz ebenso verzichtet wie auf die Verlängerung im Rückenbereich. Für längere Fahrten bei hohen Geschwindigkeiten sind die Konkurrenten hier im Vorteil, für Kurzstrecken auf der Landstraße glänzt die IXS jedoch mit der einfachsten Handhabung ohne aufwendiges „Einlegen“ des Kragenrandes. Uns gefiel besonders die Sottocasco Balaclava von Dainese, sie bietet überragenden Windschutz bei sehr guter Passform und hohem Tragekomfort. Darüber hinaus stimmt auch die Atmungsaktivität und die Schweißabführung unter dem Helm. Das ganze für deutlich unter 40 Euro bringt der Dainese den Testsieg ein. Ebenfalls überzeugt hat uns die Maximus WSP von Rev´it. Vor allem das An- und Auziehen des Helms geht hier sehr leicht vonstatten, da das Material seidig glatt ist und kaum Reibungswiderstand hat. Die IXS ist unser Tipp für Kurzstreckenfahrer die Wert auf unkompliziertes an und Ausziehen der Balaclava legen. Die Alpinestars Winter Balaclava hinterlässt einen etwas zwiespältigen Eindruck, einerseits ist sie tadellos verarbeitet und punktet durch ihre durchdachte Schnittführung, vor Allem im Bereich von Mund und Nase, auf der anderen Seite ist die Verwendung von Windstopper Membran nicht konsequent auf der ganzen Vorderfläche umgesetzt, hier kann es zu Zuglufteintritt kommen.

  sturmhauben test  testsiegersmallprotektoren test   sturmhauben test   sturmhauben test
 Revit sturmhaube test für motorradfahrer  dainese total ws evo sturmhaube test review motorrad balaclava  motorrad winter balaclava test alpinestars sturmhaube testsieger  ixs sturmhaube
Hersteller/
Modell
Revit
Maximus WSP
Dainese
Sottocasco WS Evo
Alpinestars
Winter Balaclava
 IXS
Cordoba Evo
Preis ab 42,80 € 36,95 € 45,00 € 34,50 €
Testergebnis
 Sehr gut
Überragend
 Gut
Sehr gut
Tragekomfort  10/10  10/10  9/10  10/10
Passform  9/10 10/10 10/10 9/10
Windschutz  10/10 10/10 7/10 8/10
Windstopper Ja Ja Ja (Frontstreifen und Mund/ Nase)  Ja
Pro und Contra +Die Revit Balaclava sitzt wie angegossen
+Helm gleitet sehr gut über das feine und dünne Material
+Guter Schutz des vorderen Brustbereichs
+Tolle Verarbeitung
+Unsere Testsieger Sturmhaube aufgrund hervorragender Passform und Qualität
+Komplett Winddicht gearbeitet und trotzdem atmungsaktiv
+Deckt Brust, Schultern und Rücken mit ab und hält im Winter diesen empfindlichen Bereich mit warm
+Ergonomischer Schnitt mit dehnbaren Einsätzen schmiegt sich gut an Kopf und Hals an
+Sehr aufwendig gearbeitete Balaclava
+Überzeugende Schnittführung vor Allem im Mundbereich
+Gute Kragenabdeckung
Ist nicht komplett aus Windstopper, daher eher nichts bei eisigem Wind (seitlicher Kragenbereich als Schwachpunkt)
+Gut sitzende Sturmhaube mit Windstopper Membran
+ Reicht über die Nase, Atemschlitz und Perforation
+ Angenehme Fleece Fütterung im unteren Bereich
+ Im oberen Bereich unter dem Helm angenehm dünn, damit sie nicht aufträgt.
Kragen könnte für nicht so hoch reichende Jacken etwas länger sein, vor allem im hinteren Bereich
   


Sturmhauben für Mountainbike & Rennrad

Sturmhauben für Mountainbike & Rennrad

Im Gegensatz zu Motorradbalaclavas kommen Bikebalaclavas zumeist ohne den breiten, krempenartigen Kragen aus. Zum Einen werden nicht die Geschwindigkeiten wie beim Motorrad erreicht, zum Anderen muss gerade im Schulterbereich eine Menge überschüssiger Hitze abgeführt werden, ein zusätzlicher Kragen könnte hier bergauf zu warm werden. Auf der anderen Seite ist auf dem Bike im Winter eine bessere Isolierung auf dem Kopf vonnöten. Während im Integralhelm beim Motorrad kaum Kälteexposition stattfindet kann es bei belüfteten Halbschalenhelmen auf dem Fahrrad beissend kalt auf der Kopfhaut werden, hier empfiehlt sich bei tiefen Temperaturen also eine durchgehende Windstoppermembran oder dickeres Fleecegewebe.

Die Windstop Balaclava von Gore Bike Wear kommt relativ dünn daher, ist aber an allen wichtigen Stellen aus Windstopper gefertigt. Durch das etwas raschelige aber durchaus anschmiegsame Material lassen sich auch engere Helme noch bequem tragen. Bei wirklich kalten Temperaturen kommt die eng sitzende Gore Sturmhaube im Nasenbereich allerdings an ihre Grenzen, ein Tribut an die ansonsten sehr gute und dünne Verarbeitung. Für die Übergangszeit und zum unbeschwerten Atmen gefiel sie uns dennoch. Am meisten überzeugte uns die Pro Balaclava Sturmhaube von Buff. Trotz auffälliger und etwas dickerer Nahtkonstruktion sitzt sie bequem und rutschfrei. Ohne wirkliche Schwachpunkte, mit guter Ergonomie und Passform ist sie trotz des hohen Preises unser Testsieger. Für Preisbewusste lohnt ein Blick auf die Fleece Balaclava von Grip Grab. Man muss hier zwar Abstriche in Punkto Winddichtigkeit des Kopfbereichs machen was aber durch die etwas dickere Fleecematerialien teilweise wieder wettgemacht wird. Unser Tip für Sparfüchse, Gelegenheitsfahrer oder Biker die etwas mehr Belüftung am Kopf möchten. Die CTR Chaos Mistral Multi Tasker ist das andere Extrem, mit ihr lässt sich der gesamte Kopfbereich quasi hermetisch abriegeln. Der bis auf einen kleinen Spalt schließbare Augenbereich schützt zwar auch bei eisigstem Wind, jedoch ist dies nicht sonderlich förderlich bei der Verwendung von Bikebrillen da diese relativ leicht beschlagen können. Wir favorisieren etwas weitere Gesichtsausschnitte wie bei Gore und Buff.

  sturmhauben test  testsiegersmall  protektoren test   sturmhauben test
test gore bike wear windstopper balaclava review buff sturmhaube fahrradfahren mountainbike test balaclava buff grip grab balaclava sturmhauben test chaos sturmhauben test
Hersteller/
Modell
Gore Bike Wear
Balaclava Windstop
Buff
Bike Pro Balaclava
Grip Grab
Balaclava Fleece
CTR
Mistral Multi Tasker
Preis ab 35,95 € 49,90 € 16,00 € 32,95 €
Testergebnis
Sehr Gut
Überragend
 Gut
Gut
Tragekomfort  9/10  9/10  9/10 8/10
Passform  9/10 10/10 10/10 8/10
Windschutz  9/10 9/10 6/10 10/10
Windstopper Ja Ja Ja (Nicht am Kopf)  Ja
Pro und Contra +Die Gore Balaclava umschliesst Kopf und Hals gut
+Angenehm dünnes und trotzdem winddichtes Material
+Super Verarbeitung
Preislich für die sonst relativ teuren Gore Produkte noch im Rahmen
Weniger stark gefüttert, Nasenpolsterung relativ dünn, dadurch hier schneller Auskühlung möglich
+Tolle Sturmhaube für Biker vom Spezialisten Buff mit hoher Alltagstauglichkeit
+Winddicht
+Relativ großer Gesichtsausschnitt, daher gut für Verwendung mit großer Bikebrille oder Goggles geeignet
+Super Qualität
Etwas hoher Preis für eine Sturmhaube
+Einfache aber sehr funktionelle Balaclava zum absolut fairen Preis
+Angenehm weicher Fleece
Keine Windstopper Membran im Kofpfbereich, daher eher für kühle aber nicht richtig kalte Tage
+Die Macht gegen Zug auf dem Bike mit kleinem Sehschlitz und top Windschutz
+ Noch Wärmeabführung über die Hinter- und Kopfpartien möglich, daher gut für Temperaturen um 0 Grad
Liegt relativ eng am Kopf an, am besten für kurze Haare geeignet
 sturmhauben test  

Sturmhauben für Tactical, Jagd und Paintball

Sturmhauben für Tactical, Jagd und Paintball

Sturmhauben oder Sturmmasken wie sie in diesem Bereich oft genannt werden sollen vor allem das Gesicht verhüllen und dabei zusätzlich leichten Schutz bieten. Wichtiger Punkt bei dieser Art Sturmmasken ist ein dünnes Material mit sehr hoher Atmungsaktivität und angenehmem Tragekomfort auf der Haut, da es durch starke körperliche Bewegung oft schweißtreibend wird. Die genaue Ausführung der Maske ist dagegen Geschmackssache, es gibt sie mit einzelner Aussparung der Augen, mit Sehschlitz und mit oder ohne Öffnung für den Mund.


Sturmhauben für Wassersportler

Sturmhauben für Wassersportler

Nicht zuletzt Wassersportler setzen bei kühlen Temperaturen auf Sturmhauben bzw. Neoprenhauben. Diese müssen natürlich wasser- und winddicht sein und sollten idealerweise aus Neopren gefertigt sein. Dies hat den großen Vorteil dass die Verdunstungskälte (Windchill) auf ein Minimum reduziert wird und auch eine nasse Haube noch maximalen Kälteschutz gewährleistet.

Multifunktionssturmhauben

Es gibt auch einige Hersteller die Kombinationsprodukte zwischen Sturmhaube und Halstuch anbieten, bekanntestes Beispiel ist hier sicher der Hersteller „Buff“. Diese Art ringförmiges Tuch empfiehlt sich vor allen Dingen als Universalgegenstand und ist sozusagen das schweizer Taschenmesser der Halstücher. Diverse Formen von Mütze, Schal und Gesichtsschutz können durch unterschiedliches Tragen erreicht werden und macht eine Verwendung das ganze Jahr über möglich, z.B. auch im Sommer als Sonnenschutz.

Sturmhauben Test , Alle Rechte vorbehalten. Protektoren-test.com. Bilder auf dieser Seite, Eigene Bilder, Amazon, Pixabay (freie kommerzielle Nutzung ohne Bildnachweis).

sturmhauben test