Soxon SP-325 Test

piaggio helme vergleich

Soxon SP-325 Test

Der Soxon entpuppte sich als einer unserer Lieblinge im Test. Er glänzt mit guter Verarbeitung, tollem Finish und überzeugenden Details und das alles zu einem sehr günstigen Preis. Aufgrund seiner guten Passform mit hervorragendem Tragekomfort und guter Belüftung zieht er sogar am doppelt so teuren Helm von Vespa vorbei und sichert sich den ersten Platz.

Ausstattungmoped helm test testsieger retro helme

Als erstes fällt am Soxon natürlich die extravagante Befestigung des Visiers ins Auge, das mit seinem metallisierten Platikrahmen an eine überdimensionale Brille erinnert. Obwohl wir anfänglich dachten dass es sich lediglich um einen (gelungenen) Designgag handelt, konnten wir dem steifen Visierrahmen auch funktionale Vorteile attestieren. Die Umrahmung des Visiers ist sehr wertig ausgeführt und hilft, dass sich das Plexiglas weniger verwindet. Im hochgeklappten Zustand bietet es nur wenig Windwiderstand, heruntergeklappt könnte es noch weiter herunterreichen. Das Innenfutter lässt sich teilweise zum Waschen entnehmen.

Verarbeitung

Die Materialqualität und Verarbeitung des Soxon SP-325 ist sehr gut und in etwa vergleichbar mit der des Arrow AV-63. Unserer Einschätzung nach liegen Soxon und Arrow hier deutlich über den Konkurrenzprodukten von BHR und Moto Helmets. Der hohe Qualitätseindruck beginnt bei der aufwendigen Lackierung und feinen Detailprints und zieht sich bis zu den Nähten und den umgenähten Kanten. Lediglich der per Hand in Italien gefertigte Vespa Visor ist hier nochmals einen Tick penibler verarbeitet.

vespa helm mit italienflaggeTragekomfort und Belüftung

Der Soxon Vespa Helm umschliesst, ähnlich wie die Modelle von BHR und Moto Helmets, den Kopf deutlich mehr als die Modelle von Vespa und Arrow. Die Seiten sind dick gepolstert und ziehen sich bis auf die Wangen herunter. Die Ohren haben viel Platz in den vorgeformten Aussparungen und wir konnten problemlos In-Ear Kopfhöhrer tragen. Ebenfalls viel Platz bietet der Soxon für Brillenträger, sogar die extrem breiten und geschwungenen Bügel der im Test verwendeten Oakley Sonnenbrille passten ohne Druckstellen zu erzeugen darunter.

Durch die weit herunter gezogenen Seiten sind die Ohren besser abgeschirmt als bei den Retro Helmen von Arrow und Vespa. Dies ist vor allem bei kühlerem Wind und etwas schnellerer Fahrt deutlich angenehmer und vermittelt auch subjektiv ein sicherereres, weil abgeschirmteres Fahrgefühl. Lediglich bei wirklich heissen Temperaturen und langsamer Fahrt in der Stadt fanden wir die dünneren und straffer gepolsterten Modelle von Vespa und Arrow angenehmer.

Als sehr bequem stellte sich der Kinnriemen des Soxon Helmes heraus. Durch die weit herunter gezogenen Wangenpolster verläuft der Kinnriemen waagrecht unter dem Kinn und schnürt im Gegensatz zum Helm von Vespa nicht ein. Im oberen Innenbereich der Helmpolsterung weist der Soxon zwei mit Netzmesh abgedeckte Belüftungskanäle (nicht durch die Helmschale gehend) auf, die für eine zusätzliche Belüftung sorgen.

Fazit

Der Soxon SP-325 gewinnt diesen Test nicht nur als Preis Leistungs Sieger, sondern ebenfalls nach Punkten. Er überzeugt vor allem durch seinen flauschigen, Kokon-artigen Sitz und die für den Preis hervorragende Verarbeitung. Das innovative Visierdesign sieht gut aus und begeistert durch tolle und verwindungssteife Funktion. Einzig bei extrem heissen Aussentemperaturen sind die Modelle von Arrow und Vespa aufgrund ihrer dünneren Polsterung besser belüftet. Bei Tragekomfort, vor allem des Kinnriemens ist der Soxon unangefochten auf Platz 1. Unsere Empfehlung für alle die einen super-bequemen und toll verarbeiteten Vespa Helm für einen fairen Preis suchen.

Soxon SP-325 kaufen

piaggio helme vergleich

 

 

 

 

 

Aktueller Amazon Preis: [amazon_link asins=’B00BLGXXEC‘ template=’PriceLink‘ store=’11011978-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’1e8d7f5b-f3d6-11e7-928b-4503fc8fa32f‘]

 

Zurück zur Testübersicht Vespa Helme