.entry-footer .byline{ display:none !important; }

Rückenprotektor Reiten

Die besten Rückenprotektoren zum sicheren Reiten

Protektoren Westen & Jacken

Rückenprotektor Reiten Test

Test Rückenprotektoren für Reiter Für den Reitsport werden neben den fast schon obligatorischen Helmen vor allem Sicherheitswesten und Rückenprotektoren angeboten. Obwohl eine Sicherheitsweste per se mehr Körperstellen schützt, hat ein Rückenprotektor gewisse Vorteile, darunter niedriges Gewicht, größere Bewegungsfreiheit, mehr Tragekomfort und geringeres Schwitzen. Rückenprotektor Reiten Mittlerweile gibt es auf dem deutschen Markt mehrere Hersteller von Rückenprotektoren. Die Produkte unterscheiden sich vor allem dadurch, ob sie entlang der Wirbelsäule mit Kunststoffplatten verstärkt sind oder nicht. In unabhängigen Tests verschiedener Protektoren schnitten bisher immer diejenigen besser ab, die ohne hartes Material auskommen. Sie absorbieren die Schlagkräfte besser, indem sie sie großflächig weiterleiten.
 Dafür schützen Sie weniger vor spitzen Steinen und Ästen. Um die Schlagkräfte großflächig zu verteilen, werden hochmoderne Schaumstoffmaterialien verwendet. Der Stübben-Rückenprotektor zum Beispiel besteht aus thermoelastischen Schäumen in Sandwich-Bauweise, die sich durch Körperwärme an die Kontur des Trägers anpassen. Er bestand bei der CE-Prüfung damit sogar den „Bordsteinkantentest“ und absorbierte bis zu 95 Prozent der einwirkenden Energie. Der Trend hin zu Softprotektoren oder Schaumprotektoren ist übrigens nicht nur im Reitsport zu verzeichnen sondern flächendeckend am gesamten Protektorenmarkt, auch Mountainbiker und Skifahrer verwenden fast nur noch Schaumprotektoren. Was man beachten sollte Wie bei allen Produkten gibt es auch bei Rückenprotektoren ein paar grundlegende Regeln zu beachten. Kaufen Sie keine ungeprüften Billigprotektoren ohne das CE Prüfsiegel. Ein guter Protektor, ob mit oder ohne Hartschalen, ist schon mal am Preis zu erkennen. Was ursprünglich für drei bis fünf Euro in China hergestellt wurde, und später für 20 Euro an den Kunden geht, kann…