.entry-footer .byline{ display:none !important; }

Protektoren Hosen

Fahrrad

Fahrradhose Winter

Test Winter Fahrradhosen Warm und bequem Herbst und Winter sind wieder auf dem Vormarsch und auf dem Bike sind auch bei Sonnenschein lange Radhosen angesagt. Die neue Generation Radhosen kommt mit einem ganzen Feuerwerk an technischen Finessen die das Biken bei Wind und Wetter deutlich angenehmer machen. Eine gute Winter Radhose muss natürlich vor allen Dingen wärmen, darüber hinaus aber auch möglichst elastisch und bequem sein. Weiter stehen im Lastenheft Winddichtigkeit an der Vorderseite und eine gute Atmungsaktivität, nicht weniger also als die Eierlegende Wollmilchsau. Unser Winter Radhosen Test zeigt, die Zeiten von besseren Leggins als Fahrradhosen sind vorbei. Alle Hersteller setzen auf einen ausgeklügelten Materialmix der einen optimalen Kompromiss aus Schutz und Komfort gewährleisten soll. Die Qualität ist bei allen Anbietern sehr gut, Unterschiede sind vor allem in der Ausstattung mit Details und in der Schnittführung zu beobachten. Angesichts der gebotenen Leistung, mit im Einkauf teils teueren Windstopper und Regenschutzmembranen sind alle getesteten Hosen relativ fair gepreist. fahrradhose winter Mit oder ohne Sitzpolster? Einige Winterradhosen sind auch ohne Einsatz erhältlich – entweder, um die Bikeshorts darunter zu tragen, oder, um die Hose auch für andere Sportarten wie Trailrunning oder Langlaufen zu nutzen. Wer die Hose ausschließlich zum Radfahren verwendet greift zum integrierten Sitzpolster, hier kneift dann garantiert nichts am Po, allerdings fehlt auch die zusätzliche Schicht einer kurzen Radhose im Hüftbereich. Wir haben ausschließlich Trägerhosen getestet, da diese im Winter besonders gut den empfindlichen Nierenbereich schützen, zudem hat man den Vorteil, dass diese nicht rutscht und immer genau so…

Protektoren Hosen

Protektorenhosen Snow

Protektorenhosen für Ski und Snowboard im Test Auch in dieser Ski- und Snowboardsaison haben wir wieder die neuesten Produkte im Bereich Wintersportprotektoren für Euch unter die Lupe genommen. Fünf der aktuell besten kurzen Protektorenhosen sind bei uns im Test gelandet. Insbesondere beim Snowboarden aber auch beim Skifahren, Schlittschuhlaufen und Hockeyspielen sind die seitlichen Hüftknochen aber auch das Steißbein besonders gefährdet. Gerade bei Stürzen auf vereister Piste oder direkt auf dem Eis ist das Verletzungsrisiko hoch. Aufgrund der menschlichen Anatomie sind Steißbein und Hüftknochen relativ direkt unter der Körperoberfläche gelegen, ohne einen schützenden Überzug aus Muskulatur zu haben. Umso wichtiger ist es diese Stellen zu schützen, vor allem da Stürze in diesen Bereichen oft unkontrolliert sind und auch von versierten Sportlern schlecht antizipiert und abgefangen werden können.Kurze Protektorenhosen eignen sich für eine Vielzahl von Sportarten und doch gibt es bei einigen Herstellern Ausstattungsdetails auf die man unbedingt achten sollte um die für seine Sportart optimale Schutzwirkung zu erhalten. Protektorenhosen snow Die Kandidaten im Test Die von uns als sehr gut getestete Protektorenhose von POC beispielsweise wird vom Hersteller einmal als „normale“ und einmal mit dem Zusatz „Ski“ versehene Version angeboten. Was beim Kauf vielleicht übersehen wird hat in der Praxis durchaus Relevanz, bei der Ski Version ist ein Steißbeinschutz verbaut, bei anderen Sportarten weniger wichtig, beim Snowboarden oder Skifahren essentiell. Weitere Unterschiede ergeben sich beim Hosentyp. Während der Snowboardhersteller auf lässige Optik und tollen Tragekomfort setzt, sind die Dainese Safety Action und noch vielmehr die Evoc Crash Pants schon optisch deutlich mehr…

Mountainbike

Protektor Shorts MTB

Protektoren Shorts für Mountainbiker Radhosen mit eingebauten Protektoren dienen nicht nur zum Schutz vor üblen Schürfwunden, sondern bewahren auch Hüfte, Steißbein und Oberschenkel vor den Folgen eines harten Aufschlages. Kombiniert mit Knieprotektoren sind sie die perfekte Wahl für ausgedehnte Touren aber auch härtere Ausritte im Frühjahr, Sommer und Herbst. Die meisten Protektorenshorts tragen kaum auf und können entweder direkt als oberste Schicht getragen werden, oder auch als Baselayer mit einer anderen kurzen oder langen Hose darüber. Die hier vorgestellten Hosen besitzen ein Sitzpolster und haben bikespezifische Merkmale, die sie von den Pendants aus dem Snowboard- /Skihosen Test unterscheiden. Für wen sind die Protektor Shorts geeignet? Im Grunde genommen für jeden, da sie so gut wie keine Nachteile haben. Preislich bewegen sie sich im Rahmen von anderen guten Radhosen ohne Impaktschutz und vom Komfort liegen sie kaum dahinter. Wer auf dem Hollandrad auf dem Deich oder am See entlangfährt, der benötigt nicht unbedingt eine Protektoren Short, für alle die auch mal schneller durchs Gelände preschen empfiehlt sich aber der zusätzliche Schutz. Selbst einige Rennradfahrer verwenden gelegentlich Protektor Shorts aus dem Mountainbike Bereich, z.B. bei Trainingsfahrten auf nasser Straße, wo das Risiko besteht seitlich wegzurutschen und auf die Hüfte zu fallen. Bei Mountainbikern stellt sich eigentlich die Frage nicht, da hier für relativ wenig Geld ein sehr guter Schutz verfügbar ist der zudem beim Fahren nicht stört, sondern im Gegenteil ein zusätzliches Sicherheitsgefühl bringt. Alle Details zu den einzelenen Protektoren Shorts können sie der Tabelle und in der Rubrik Bewertung und Fazit…