Outdoor

Einzelreviews

Wrightsocks Anti Blasen Socken Test

Anti Blasen Socken von Wrightsock im Test Wir haben für Sie die in Deutschland noch relativ neuen Anti Blasen Socken des US-Amerikanischen Outdoorherstellers Wrightsock getestet. Fast alle die häufig zum Bergsteigen, Wandern oder Skifahren gehen kennen das Problem. Ungewollte Reibung zwischen Socken und Fuß sorgt für Blasenbildung und die oft entstehende Feuchtigkeit tut ihr Übriges um den Prozess zu beschleunigen. Ansätze etwas dagegen zu tun gibt es viele, manche mehr, manche weniger erfolgreich. Gut eingelaufene Schuhe und regelmäßiges Wandern gehören sicher dazu. Ebenfalls gut funktioniert das Übereinanderziehen zweier Paar Socken. Blasenpflaster sind dagegen oft nur etwas wenn man sich schon eine Blase gelaufen hat oder an einer bestimmten Stelle Vorsorge treffen will. Anti Blasen Socken Test wrightsock Neue Innovationen gegen Blasen von Wrightsock Relativ neu auf dem Markt sind sogenannte Anti Blasen Socken. Diese Socken machen sich das Prinzip der zwei übereinander gleitenden Lagen an Textil zu nutze dass auch beim Tragen von zwei Paar Socken greift. Die Theorie ist, dass sich beide Lagen der Anti Blasen Socken aneinander reiben und so bei Bewegung des Fußes im Schuh keine Reibung mehr zwischen Fuß und Socke erfolgt. Wir wollten wissen ob dies auch in der Praxis funktioniert, ob sich wie vom Hersteller Wrightsock versprochen wirklich keine Blasen bilden und wie es um Tragekomfort, Feuchtigkeitstransport und Haltbarkeit bestellt ist. Funktionsweise der Wrightsock Anti Blasen Socken Wie erwähnt sind Anti Blasen Socken doppellagig, allerdings sind beide Lagen an wichtigen Punkten miteinander vernäht um ein Verrutschen und Faltenbildung zu vermeiden. Auch ist die innere…

Ballsport

Thermo Unterwäsche Test

Thermo Unterwäsche Test Das kann gute Thermo Unterwäsche Kaum ist die kalte Jahreszeit da, wird wieder die Thermo Unterwäsche aus dem Schrank geholt. Allerdings kommen da bei so manchem noch Stücke zu Tage die noch aus Großmutters Zeit stammen könnten. Lange vorbei sind zwar die Zeiten dicker, kratziger Wollunterwäsche, allerdings macht auch der Technische Fortschritt nicht vor den Produkten halt die vor einigen Jahren noch als das Nonplusultra im Bereich Ski- oder Funktionsunterwäsche galten. Sportunterwäsche für den Winter muss gleich mehrere Funktionen auf einmal erfüllen, dazu gehören natürlich eine möglichst hohe Wärmeretention bei trotzdem bestmöglicher Atmungsaktivität, also dem Transport von Schweiß in Form von Wasserdampf nach aussen. Darüber hinaus soll Thermo Unterwäsche bequem sein und nicht kratzen. Bei soviel Anforderungen die im Lastenheft von Winter Sportunterwäsche stehen bedarf es schon einer Menge High Tech um all diesen auch Rechnung zu tragen. Das richtige Material Das Gros an Thermounterwäsche zum Skifahren besteht aus Kunstfasern wie Polypropylen, Polyester oder Polyamid. Diese sind bekannt für ihr besonders gutes Feuchtigkeitsmanagement bei angenehmem Tragekomfort. Thermounterwäsche aus hochwertigen Kunstfasern transportiert entstehende Feuchtigkeit sehr schnell weg von der Haut nach aussen und sorgt für ein angenehm trockenes Gefühl. Diese Art von Funktionswäsche ist vor allen Dingen für sehr stark schweißtreibende Aktivitäten wie z.B. Skilanglauf, Radfahren oder intensives Bergsteigen geeignet. Thermo Unterwäsche Test Die Kandidaten im Test Wir haben hier die technische Speerspitze der Anbieter getestet die das derzeit machbare auf dem Markt für Thermounterwäsche repräsentieren. In dieser Qualitäts- und Leistungsklasse gibt es, wie der aktuelle Thermo Unterwäsche…

Outdoor

Hunter Gummistiefel Damen

Hunter Gummistiefel Damen Gummistiefel sind zwar keine Protektoren, aber dennoch möchten wir diese Art von Schutzkleidung in unserer Rubrik Outdoor mit aufnehmen. Die meisten Gummistiefel sind zwar praktisch, aber alles andere als schön oder bequem zum Gehen. Eine Ausnahme finden wir sind die Modelle der Traditionsfirma Hunter, denn sie schaffen den Spagat zwischen praktischem Schuhwerk bei Regen und Schnee und modischem Aussehen. Die Boots sind zum Kultklassiker avanciert, was sich der Hersteller Hunter allerdings auch teuer bezahlen lässt. Preise die je nach Modell von knapp unter bis weit über 100 Euro liegen können machen auch den Einsatzzweck schnell klar, kein Schlamm sonder die Stadt…obwohl sie könnten. Hunter Boot Ltd. ist eine traditionsreiche Fußbekleidungmarke aus Schottland. Das Unternehmen wurde 1856 als North British Rubber Company gegründet und hat seinen Hauptsitz in Edinburgh, Schottland mit Niederlassungen in London, New York und Düsseldorf. Neben Gummistiefeln designt Hunter auch andere Produkte wie Taschen, Socken und Zubehör. Mit seinem klassischen Stiefelmodell „Green Welly“ erlangte Hunter weltweit Bekanntheit, produziert mittlerweile aber eine ganze Reihe anderer High End Gummistiefel in allen erdenklichen Designs und Farben. Die meisten der Hunter Gummistiefel Modelle werden heutzutage als Haute Couture zu Designermode getragen. In den letzten Jahren hat Hunter Boot sogar eine eigene Modelinie an Regendichten Jacken und Mänteln entworfen die alle die typischen Designelemente der Stiefel wiederaufnehmen. Wir haben in der untenstehenden Tabelle die Hunter Stiefel aufgelistet die uns am besten gefallen und die eine extravagante Abwechslung zum klassischen, grünen Wellington Modell bieten. Generell bietet Hunter zwei Schafthöhen an, den…