.entry-footer .byline{ display:none !important; }

Einzelreviews

Einzelreviews

Wrightsocks Anti Blasen Socken Test

Anti Blasen Socken von Wrightsock im Test Wir haben für Sie die in Deutschland noch relativ neuen Anti Blasen Socken des US-Amerikanischen Outdoorherstellers Wrightsock getestet. Fast alle die häufig zum Bergsteigen, Wandern oder Skifahren gehen kennen das Problem. Ungewollte Reibung zwischen Socken und Fuß sorgt für Blasenbildung und die oft entstehende Feuchtigkeit tut ihr Übriges um den Prozess zu beschleunigen. Ansätze etwas dagegen zu tun gibt es viele, manche mehr, manche weniger erfolgreich. Gut eingelaufene Schuhe und regelmäßiges Wandern gehören sicher dazu. Ebenfalls gut funktioniert das Übereinanderziehen zweier Paar Socken. Blasenpflaster sind dagegen oft nur etwas wenn man sich schon eine Blase gelaufen hat oder an einer bestimmten Stelle Vorsorge treffen will. Anti Blasen Socken Test Neue Innovationen gegen Blasen Relativ neu auf dem Markt sind sogenannte Anti Blasen Socken. Diese Socken machen sich das Prinzip der zwei übereinander gleitenden Lagen an Textil zu nutze dass auch beim Tragen von zwei Paar Socken greift. Die Theorie ist, dass sich beide Lagen der Anti Blasen Socken aneinander reiben und so bei Bewegung des Fußes im Schuh keine Reibung mehr zwischen Fuß und Socke erfolgt. Wir wollten wissen ob dies auch in der Praxis funktioniert, ob sich wie vom Hersteller Wrightsock versprochen wirklich keine Blasen bilden und wie es um Tragekomfort, Feuchtigkeitstransport und Haltbarkeit bestellt ist. Funktionsweise von Anti Blasen Socken Wie erwähnt sind Anti Blasen Socken doppellagig, allerdings sind beide Lagen an wichtigen Punkten miteinander vernäht um ein Verrutschen und Faltenbildung zu vermeiden. Auch ist die innere Lage (weisse Innenseite, siehe…

Einzelreviews

POC Joint VPD 2.0 DH Elbow

POC Joint VPD 2.0 DH Elbow Test Hersteller: POC Modell: Joint VPD 2.0 DH Einsatzzweck: Downhill/Freeride/Enduro Erhältliche Größen: S/M/L Erhältliche Farben: Uranium Black Gewicht: 320 Gramm/Paar UVP: 110 € Heavy Duty Die POC VPD 2.0 DH Elbow sind die heavy duty Ellenbogenschoner im Programm von POC für härteste Einsätze bei Downhill und Freeride. Umso erstaunter waren wir als die Downhill Schützer bei uns zum Test ankamen, wir hatten ehrlich gesagt deutlich klobigeres erwartet. Trotz der zusätzlichen Kunststoffkappen die im Übrigen den einzigen Unterschied zum „normalen“ VPD 2.0 Elbow ohne den Namenszusatz DH ausmachen, sind die Elbowpads angenehm kompakt. Erster Eindruck Schon vor dem ersten Anziehen machen die POC VPD DH Pads einen äußerst robusten Eindruck, dies liegt beim ersten in der Hand halten auch am Gewicht. Mit 320 Gramm pro Paar liegen sie etwas über dem Gewicht ihrer Enduro Brüder aus gleichem Hause. Beim zweiten Blick fällt uns die äußerst penible Verarbeitung und die Hochwertigkeit der verwendeten Materialen auf. Alles ist hier sauber vernäht und auch kleinste Details wie Klettschlaufen und die spiellose Befestigung der Plastikkappen sind hervorragend ausgeführt. Hier wird einmal mehr deutlich, das der fast schon POC typisch stolze Preis sich nicht alleinig im Markennamen beründet. Passform und Tragekomfort Soweit die Theorie, doch anschließend musste der VPD 2.0 DH Elbow im Praxistest zeigen was er kann. Wir wählten hierfür die zahlreichen Trails in der Umgebung der Heidelberger Downhillstrecke am Königsstuhl aus, die von fast 550 Metern bis ins Tal verlaufen. Kurz nach dem Überstülpen sind die Elbowpads noch…

Einzelreviews

Oakley Prizm Goggles

Oakley Prizm Goggles im Test Wenn wir bei Protektoren-test.com über Sicherheit sprechen, testen wir meist Equipment dass dazu dient Verletzungen zu vermeiden oder abzumildern. Ebenfalls kommt natürlich der Unfallprävention eine immense Wichtigkeit zu und dazu zählt vor Allem das frühzeitige Erkennen von Gefahrensituationen und das korrekte Einschätzen von gefährlichem Gelände. Beim Ski- und Snowboardfahren bergen vor allem verschwimmende Konturen der Schneelandschaft eine Gefahr, etwa wenn Bodenunebenheiten nicht richtig erkannt werden. Der amerikanische Brillenspezialist Oakley hat sich dieses Problems mit seiner neuen Prizm Technologie angenommen und verbessert so merkbar die Sicht auf der Piste in einer Reihe von Brillenmodellen. Aber der Reihe nach. Bekämpft effektiv schlechte Sicht Egal ob Nebel, Schneefall oder schneller Wechsel zwischen Sonne und Schatten, die Lichtbedingungen beim Skifahren und Snowboarden sind immer eine Herausforderung und eine optimale Sicht ist gleichermaßen die Bedingung für Fun und Sicherheit auf der Piste. Wenn die Kontraste verschwimmen werden Schneehügel, Geländesenken und eisige Stellen fast unsichtbar und somit zur nicht zu unterschätzenden Gefahr. Die perfekte Skibrille ist deshalb ebenso wichtig wie das passende Snowboard oder ein ausgereifter Ski. Im Kurztest der Oakley Prizm Snowboardbrille erklären wir wie die Prizm Technologie funktioniert, welche Modelle derzeit über Prizm verfügen und welches Modell Sie wählen sollten. So funktioniert die Oakley Prizm Technologie Die Lichtverhältnisse im Schnee sind eine Herausforderung für das menschliche Auge. Bei Nebel oder Schneefall verschwimmt der Untergrund mit dem Horizont, bei Sonnenschein wird man vom Wechsel zwischen Licht und Schatten geblendet. Ideal ist deshalb eine Brillenscheibe die einen möglichst guten Kompromiss für…

Einzelreviews

Urban Circus Reflektorjacke für Fahrradfahrer

Urban Circus Reflektorjacke für Fahrradfahrer Wer im Winter mit dem Fahrrad unterwegs ist macht sich idealerweise so sichtbar wie möglich. Immer wieder werden Fahrradfahrer aber auch Fußgänger von Autofahrern übersehen weil ihre Kleidung schlicht zu dunkel ist. Etwas besser sind da schon reflektierende Armmanschetten oder die bei Joggern üblichen Reflektorwesten. Was aber macht wer maximale Sichtbarkeit auch für die abendliche Fahrt in die Stadt möchte aber nicht gerne als Warnweste herumläuft? Genau diese Frage hat sich auch das Pariser Startup Urban Circus gestellt bevor es Ende 2016 eine Kollektion von Sicherheitsmode herausgebracht hat. Wir konnten bereits ein Vorserienmodell der Jacke „Jongleur“ für Sie testen und können eines schonmal vorweg nehmen: Übersehen werden absolut unmöglich! Sicherheit & Style Die Jongleur Reflektorjacke kommt im zur Zeit modischen dezent-orange und ist komplett mit stilisierten Fahrradrädern übersäht. Das Muster ist interessant und outet den Träger direkt als Zweiradenthusiasten. Der Clou des auf den ersten Blick schwarzen Räderprints wird allerdings schon bei geringem Bewegen klar. Sobald auch nur ein bisschen Licht auf die Jacke fällt zeigt sich, dies ist ein einziger riesiger Reflektor, getarnt als Jacke. Was normalerweise an Kleidung und Schuhen als reflektierendes Logo bereits für gute Sichtbarkeit sorgt ist hier flächig verarbeitet und lässt den Biker schon aus weit mehr als 100 Metern hell aufleuchten. Soweit erstmal zum Thema Sicherheit. Wem das reflektierende Muster immer noch zu auffällig für den Besuch in der Bar ist, dem dürfte die Wendefunktion gefallen. Die Jacke lässt sich einfach drehen und ist dann eine relativ normale schwarze…